Impressum | Datenschutz | AGB
20.09.2012

Tempo gefragt: lieferfertiges Lagergehäuse in nur 17 Wochen

Zeit ist Geld – das gilt vor allem bei der Produktion von kurzfristig benötigten Ersatzteilen. Um eine schnelle Verfügbarkeit zu gewährleisten, ist Know-how gefragt. Spezialist für solche Aufgaben ist die Direkt Form Projektgesellschaft mbH. Das Unternehmen stellt Gießformen aus kaltausgehärteten Formstoffen her. Der Vorteil: Ein zeit- und kostenintensiver Modellbau entfällt. Kooperationspartner ist die SCHMOLZ + BICKENBACH GUSS GRUPPE, die neben der gießgerechten Gestaltung der Form auch den Abguss sowie die abschließende mechanische Bearbeitung verantwortet.

„Kurzfristige Aufträge und ein enormer Zeitdruck gehören für uns zum Arbeitsalltag“, erklärt Ralf Wagner, Geschäftsführer bei Direkt Form. So auch im Fall eines Lagergehäuses für eine Hafenkrananlage. Dieses sollte schnellstmöglich ersetzt werden, ein Modell für den Abguss war nicht mehr vorhanden. Die Anfertigung eines neuen Holzmodells hätte rund sechs Wochen in Anspruch genommen – Zeit, die nicht zur Verfügung stand. Deshalb entschied man sich für die modelllose Herstellung einer verlorenen Form und konnte so den Aufwand um die Hälfte reduzieren.

Enge Abstimmung und Know-how-Transfer
Im ersten Schritt übermittelte Direkt Form alle fertigungsrelevanten Informationen zu dem Lagergehäuse an SCHMOLZ + BICKENBACH GUSS. Hier wurden die Daten aufbereitet und die gießgerechte Gestaltung des Hohlraums erarbeitet. Daran anschließend erfolgten eine Simulation des Abgusses sowie eine Optimierung der Gießtechnik. Die hier gewonnenen finalen 3-D-Daten bildeten die Basis für die Herstellung der für den Abguss benötigten Formsegmente. Diese wurden von Direkt Form innerhalb von nur drei Wochen aus kaltausgehärteten Formstoffen gefräst und danach an die GUSS GRUPPE geliefert. Für den Abguss des Lagergehäuses wurde auf einen speziellen rostfreien Werkstoff zurückgegriffen. Zusätzlich übernahm die Edelstahlgießerei auch die komplette mechanische Bearbeitung des Werkstücks: Es wurden Gewinde eingebracht, die Stirnfläche bearbeitet sowie die Oberfläche mit einem speziellen Lack versiegelt. „Wir konnten das einbaufertige Lagergehäuse innerhalb von nur 17 Wochen an unseren Kunden ausliefern. Ein so enger Zeitplan kann nur eingehalten werden, wenn alle beteiligten Partner an einem Strang ziehen und vertrauensvoll zusammenarbeiten“, resümiert Wagner.